post

Yogurette – Wer kennt sie nicht, die Schokoriegel mit Erdbeergeschmack; weil ich noch eine Menge an Riegeln von der Arbeit habe, dachte ich mir, backe ich einmal Yogurette-Muffins für euch 🙂

Um die ganzen Yogurette-Riegel sinnvoll zu verwerten habe ich heute Yogurette-Muffins gebacken. Ich meine natürlich die kleinen runden amerikanischen Muffins, also Kuchen, nicht die britische Variante welche flache Hefegebäcke sind 😉 Die Muffins können natürlich auch mit Kinderschokolade oder Ähnlichem nach eurem Belieben zubereitet werden.

Yogurette-Muffins
Author:
Stückzahl: 12
Vorbereitungszeit: 
Koch-/Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Die Zutaten
  • 125 Gramm Butter
  • 175 Gramm Zucker
  • 300 Gramm Mehl
  • 2 ganze Eier
  • 3 Tafeln Yogurette
  • 1 Tasse Milch
  • 2 gestrichene TL Backpulver
Anleitung
  1. Zu aller Erst nehmen wir die Butter zusammen mit dem Zucker und den Eiern und fangen an die Zutaten schaumig zu rühren. Anschließend nehmen wir das Backpulver und das Mehl und vermischen beides miteinander. Das Mehl-Backpulver-Gemisch müssen wir nun sieben und in kleinen Schritten abwechselnd mit der Milch zu dem Teig geben.
  2. Nun kommt die erste Tafel Yogurette zum Einsatz. Die Riegel schneiden wir in kleine Stücke und heben diese nun unter den Teig. Die anderen beiden Tafeln benötigen wir erst später. Den Teig können wir nun mit Hilfe eines Esslöffels gleichmäßig in die Papierförmchen verteilen. Ungefähr zwei Esslöffel pro Muffin benötigen wir.
  3. Wenn wir den Teig auf die Förmchen verteilt haben, können wir das Blech in den auf 200° C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen geben. Nun werden die Muffins für ca. 25-30 Minuten gebacken.
  4. Sind unsere Muffins fertig gebacken, lassen wir sie erst einmal abkühlen. Währenddessen können wir unsere Glasur herstellen. Dafür nehmen wir die zweite Yogurette-Tafel und lassen sie über einem Wasserbad langsam unter ständigem Rühren schmelzen. Anschließend nehmen wir unsere Glasur und verteilen diese auf unseren abgekühlten Muffins.

Des Weiteren benötigen wir eine Muffinbackform und Papierförmchen.

Yogurette-Teig

Herstellen des Teiges

Zu aller Erst nehmen wir die Butter zusammen mit dem Zucker und den Eiern und fangen an die Zutaten schaumig zu rühren. Anschließend nehmen wir das Backpulver und das Mehl und vermischen beides miteinander. Das Mehl-Backpulver-Gemisch müssen wir nun sieben und in kleinen Schritten abwechselnd mit der Milch zu dem Teig geben.

Nun kommt die erste Tafel Yogurette zum Einsatz. Die Riegel schneiden wir in kleine Stücke und heben diese nun unter den Teig. Die anderen beiden Tafeln benötigen wir erst später. Den Teig können wir nun mit Hilfe eines Esslöffels gleichmäßig in die Papierförmchen verteilen. Ungefähr zwei Esslöffel pro Muffin benötigen wir.

Wenn wir den Teig auf die Förmchen verteilt haben, können wir das Blech in den auf 200° C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen geben. Nun werden die Muffins für ca. 25-30 Minuten gebacken.

Dekorierter Yogurette-Muffin

Dekorierter Muffin

Yogurette-Muffins glasieren

Sind unsere Muffins fertig gebacken, lassen wir sie erst einmal abkühlen. Währenddessen können wir unsere Glasur herstellen. Dafür nehmen wir die zweite Yogurette-Tafel und lassen sie über einem Wasserbad langsam unter ständigem Rühren schmelzen. Anschließend nehmen wir unsere Glasur und verteilen diese auf unseren abgekühlten Muffins.

Abschließend können wir noch mit Riegeln der letzten Tafel die Glasur on Top dekorieren. Dafür schneiden wir einen Riegel einfach in vier Teile und legen diese auf die Glasur.

Fertige Yogurette-Muffins

Fertige Yogurette-Muffins

Und jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachbacken der Yogurette-Muffins. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte: