post

Dieses Mal gibt es Quarkbällchen; so lecker wie vom Bäcker! Und vorallem schnell und einfach zubereitet.

Die Quarkbällchen bestehen aus einem einfachen Quarkteig, der als Bällchen portioniert, frittiert wird.

Quarkbällchen wie vom Bäcker
Author:
Stückzahl: ca. 35
Die Zutaten
  • 500 Gramm Mehl
  • 500 Gramm Quark
  • 250 Gramm Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 ganze Eier
  • Öl zum Frittieren
Zusätzlich
  • Zucker zum Wälzen der Quarkbällchen
Anleitung
  1. Wir nehmen alle Zutaten und geben sie in eine Rührschüssel. Nun vermengen wir mit einem Handrührgerät und passenden Knethaken den Teig auf mittlerer Stufe. Den fertigen Teig können wir am Besten in einen Spritzbeutel geben, damit wir gleich die Quarkbällchen auch gleichmäßig portionieren können.
  2. Wir nehmen einen Topf und erhitzen darin das Öl zum Frittieren. Mit einem Holzstäbchen prüfen wir ob sich Bläschen bilden und das Öl heiß ist. Unser Öl sollte ungefähr 170° C haben. Wenn man kein Thermometer zum Messen hat, kann man ein Probe-Quarkbällchen machen. Wenn der Teig außen zu dunkel aber innen noch nicht durch ist, dann ist das Öl zu heiß und die Temperatur sollte gesenkt werden.
  3. Um die perfekten Quarkbällchen in der richtigen Größe herzustellen, schneiden wir den Teig nach ca. 3cm aus dem Spritzbeutel ab. Die Bällchen müssen anschließend goldbraun frittiert werden. Wenn die Bällchen noch lauwarm sind, wälzen wir sie abschließend noch in Zucker.

 

Etagere Quarkbällchen

Quarkbällchen auf Etagere

Wir nehmen alle Zutaten und geben sie in eine Rührschüssel. Nun vermengen wir alles mit einem Handrührgerät und den passenden Knethaken auf mittlerer Stufe zu einem Teig. Den fertigen Teig können wir am Besten in einen Spritzbeutel geben, damit wir gleich die Bällchen gleichmäßig portionieren können.

Quarkbällchen frittieren

Wir nehmen einen Topf und erhitzen darin das Öl zum Frittieren. Mit einem Holzstäbchen prüfen wir ob sich Bläschen bilden und das Öl heiß ist. Unser Öl sollte ungefähr 170° C haben. Wenn man kein Thermometer zum Messen hat, kann man ein Probebällchen machen. Wenn der Teig außen zu dunkel aber innen noch nicht durch ist, dann ist das Öl zu heiß und die Temperatur sollte gesenkt werden.

Um die perfekten Quarkbällchen in der richtigen Größe herzustellen, schneiden wir den Teig nach ca. 3cm aus dem Spritzbeutel ab. Die Bällchen müssen anschließend goldbraun frittiert werden. Wenn die Bällchen noch lauwarm sind, wälzen wir sie abschließend noch in Zucker. Auf einer Etagere können wir die Bällchen platzieren und anbieten.

Quarkbällchen

Quarkbällchen

Eine kleine Leckerei für zwischendurch, die man schnell zubereiten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte: