post

Heute gibt es einen Kuchen der vielleicht einen seltsamen Namen hat, aber trotzdem toll schmeckt – ein Ameisenkuchen.

Natürlich hat der Name nicht wirklich etwas mit dem Kuchen zu tun; es sieht lediglich so aus als wären Ameisen in den Teig eingebacken.

Ameisenkuchen
Author:
Vorbereitungszeit: 
Koch-/Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Die Zutaten
  • 160 Gramm weiche Butter
  • 160 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 ganze Eier
  • 200 Gramm Mehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 80 Gramm Schokostreusel + 1 EL Mehl
  • 160 ml Milch
  • 120 Gramm weiße Kuvertüre
Anleitung
  1. Heute habe ich einen Ameisenkuchen für euch gebacken, und sogar mein erstes YouTube-Video dazu kreiert. Das Video findet ihr am Ende des Blogeintrages.
  2. Zuerst nehmen wir die weiche Butter und geben sie in eine große Rührschüssel. Mit einem Handrührgerät schlagen wir sie cremig und geben dann den Zucker, sowie Vanillezucker hinzu.
  3. Nach erneutem quirlen geben wir zuerst ein Ei hinzu, vermengen alles, und anschließend das zweite Ei und verquirlen alles noch einmal. Als vorletztes geben wir Mehl und Backpulver dazu und vermengen es weiter. Als letztes kommt die Milch hinzu und wird hereingerührt.
  4. In einer separaten Schüssel vermengen wir 1 EL Mehl mit den Schokoraspeln, damit sie sich nicht am Boden des Teiges festsetzen. Die Raspeln verrühren wir ordentlich in unserem Teig. Nun fetten und bemehlen wir unsere Backform und geben den Teig hinein. Dann backen wir den Kuchen im Backofen, der auf 180° C Ober-/Unterhitze vorgeheizt wurde, auf mittlerer Schiene für ca. 60 Minuten.
  5. Nach dem Backvorgang nehmen wir die Kuvertüre und schmelzen sie unter ständigem Rühren über einem heißen Wasserbad. Die flüssige Kuvertüre können wir dann auf den abgekühlten Kuchen streichen und aushärten lassen. Danach ist unser Ameisenkuchen schon servierbereit.

 

Ameisenkuchen

Ameisenkuchen

Heute habe ich einen Ameisenkuchen für euch gebacken, und sogar einen YouTube-Channel erstellt. Das Video findet ihr am Ende des Blogeintrages.
Zuerst nehmen wir die weiche Butter und geben sie in eine große Rührschüssel. Mit einem Handrührgerät schlagen wir sie cremig und geben dann den Zucker, sowie Vanillezucker hinzu.
Nach erneutem quirlen geben wir zuerst ein Ei hinzu, vermengen alles, und anschließend das zweite Ei und verquirlen alles noch einmal. Als vorletztes geben wir Mehl und Backpulver dazu und vermengen es weiter. Als letztes kommt die Milch hinzu und wird hereingerührt.

Ameisenkuchen

Die „Ameisen“ im Kuchen

[amazon_link asins=’B00DO4AN7E,B0002244JO,B00P3ZJQ70′ template=’ProductCarousel‘ store=’leckergebacken-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’82895c07-0c01-11e7-9430-b3a15fca58f0′]

Ameisenkuchen

In einer separaten Schüssel vermengen wir 1 EL Mehl mit den Schokoraspeln, damit sie sich nicht am Boden des Teiges festsetzen. Die Raspeln verrühren wir ordentlich in unserem Teig. Nun fetten und bemehlen wir unsere Backform und geben den Teig hinein. Dann backen wir den Kuchen im Backofen, der auf 180° C Ober-/Unterhitze vorgeheizt wurde, auf mittlerer Schiene für ca. 60 Minuten.

Nach dem Backvorgang nehmen wir die Kuvertüre und schmelzen sie unter ständigem Rühren über einem heißen Wasserbad. Die flüssige Kuvertüre können wir dann auf den abgekühlten Kuchen streichen und aushärten lassen. Danach ist unser Ameisenkuchen schon servierbereit.

Ameisenkuchen angerichtet

Ameisenkuchen angerichtet

Hier findet ihr das Video zum Ameisenkuchen:

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken und naschen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte: