post

Heute habe ich mich an einen klassischen Kuchen gemacht und ihn etwas verfeinert. Die Rede ist von einem Marmorkuchen mit Sahne. Der Marmorkuchen ist ein Rührkuchen welcher zu 2/3 aus hellem Teig und zu 1/3 aus dunklem Teig besteht, welcher mit Kakao gefärbt wurde, damit eine zweifarbige Marmorierung entsteht.

Ich zeige euch heute den klassischen Marmorkuchen, jedoch werde ich ein wenig Sahne hinzugeben. Man kann den Marmorkuchen entweder mit Schokoglasur, einfachem Puderzucker oder auch ohne Alles „on Top“ zubereiten.

5.0 from 1 reviews
Marmorkuchen mit Sahne
Author:
Vorbereitungszeit: 
Koch-/Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Die Zutaten
  • 220 Gramm Butter
  • 250 Gramm Zucker
  • 450 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Speisestärke
  • 150 ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 5 ganze Eier
  • 2½ EL Kakao
Anleitung
  1. Zu aller Erst nehmen wir Butter, Zucker und den Vanillezucker und rühren die Zutaten schaumig. Nun nehmen wir die Eier und rühren diese nach und nach unter die Masse. Seperat nehmen wir Mehl, Stärke sowie das Backpulver und mischen die Komponenten. Nun können wir diese über die Eiermasse sieben und dann zu einem Rührteig verarbeiten. Beim vermengen der Zutaten rühren wir 125 ml der Sahne unter unseren Teig.
  2. Ist unser Rührteig fertig, nehmen wir unsere Backform, in unserem Fall ist es eine eckige Kastenform, und fetten diese nun gut ein und bestäuben sie dann mit Mehl, damit der Marmorkuchen später aus der Form gelöst werden kann ohne dass er bricht. Wir nehmen anschließend ⅔ des Teiges und füllen ihn in die Form. Der restliche Teig wird mit dem Kakaopulver und der restlichen Sahne verrührt damit wir den dunklen Teil für unseren Marmorkuchen haben. Der dunkle Teig wird nun auf den hellen Teig gegeben und muss mit einer Gabel oder dem Stiel eines Holz-Rührlöffels leicht vermengt werden.
  3. Der Backofen muss auf 175° C Ober-/Unterhitze vorgeheizt sein. Der Marmorkuchen wird zu erst für 10 Minuten angebacken und muss dann einen Schnitt in der Länge erhalten, damit der Druck im Teig entweichen kann und beim weiteren Backen nicht aufplatzt. Nach der Gesamtbackzeit von ca. 65-70 Minuten nehmen wir den Marmorkuchen aus dem Ofen und lassen ihn abkühlen. Wenn er abgekühlt ist, können wir ihn mit Puderzucker garnieren, oder mit einer Schokoglasur überziehen.

Des Weiteren brauchen wir eine Kastenform, oder wie in unserem Fall eine Königskuchenform worin wir den Marmorkuchen backen.

Marmorkuchen

Marmorkuchen

Zu aller Erst nehmen wir Butter, Zucker und den Vanillezucker und rühren die Zutaten schaumig. Nun nehmen wir die Eier und rühren diese nach und nach unter die Masse. Seperat nehmen wir Mehl, Stärke sowie das Backpulver und mischen die Komponenten. Nun können wir diese über die Eiermasse sieben und dann zu einem Rührteig verarbeiten. Beim vermengen der Zutaten rühren wir 125 ml der Sahne unter unseren Teig.

Ist unser Rührteig fertig, nehmen wir unsere Backform, in unserem Fall ist es eine eckige Kastenform, und fetten diese nun gut ein und bestäuben sie dann mit Mehl, damit der Marmorkuchen später aus der Form gelöst werden kann ohne dass er bricht. Wir nehmen anschließend 2/3 des Teiges und füllen ihn in die Form. Der restliche Teig wird mit dem Kakaopulver und der restlichen Sahne verrührt damit wir den dunklen Teil für unseren Marmorkuchen haben. Der dunkle Teig wird nun auf den hellen Teig gegeben und muss mit einer Gabel oder dem Stiel eines Holz-Rührlöffels leicht vermengt werden.

Marmorkuchen backen

Der Backofen muss auf 175° C Ober-/Unterhitze vorgeheizt sein. Der Marmorkuchen wird zu erst für 10 Minuten angebacken und muss dann einen Schnitt in der Länge erhalten, damit der Druck im Teig entweichen kann und beim weiteren Backen nicht aufplatzt. Nach der Gesamtbackzeit von ca. 65-70 Minuten nehmen wir den Marmorkuchen aus dem Ofen und lassen ihn abkühlen. Wenn er abgekühlt ist, können wir ihn mit Puderzucker garnieren, oder mit einer Schokoglasur überziehen.

Marmorkuchen fertig

Fertiger Marmorkuchen

Wenn Ihr möchtet könnt Ihr einen Kommentar hinterlassen für Fragen oder Anregungen.

Und jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachbacken des Marmorkuchen mit Sahne 🙂

ein Kommentar auf “Marmorkuchen mit Sahne

  1. Ich habe den Kuchen heute nach gebacken. Das Rezept ist sehr einfach und ausführlich beschrieben.es hat super viel freude gemacht, jeder einzelne schritt ist der reihe nach aufgeführt,so das sogar ich als backmuffel, es sehr gut hinbekommen habe. Der Marmorkuchen ist super locker, und total lecker.Dank diesem Blog, habe ich neuerdings sogar viel freude am Backen.Weiter so! Vielen Dank dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte: