post

Windbeutel; diese werden wir heute zubereiten. Windbeutel sind ein Klassiker aus Brandteig welcher als Hohlkörper geformt und gebacken wird. Das hohle Gebäckstück wird dann in der Regel mit Sahne oder Vanillecreme gefüllt. Es gibt aber auch Füllungen aus Quark, Frischkäse oder Ähnlichem.

Dieses Mal machen wir klassische Windbeutel gefüllt mit Sahne. Die Windbeutel können wenn sie fertig sind natürlich auch im Gefrierfach gelagert und bei späterem Bedarf zum Verzehr serviert werden.

Windbeutel klassisch mit Sahne gefüllt
Author:
Stückzahl: 14
Vorbereitungszeit: 
Koch-/Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Die Zutaten
Brandteig
  • 250 ml Wasser
  • 50 Gramm Butter
  • 150 Gramm Mehl
  • 3 ganze Eier (Größe M)
  • 1 Prise Salz
Füllung
  • 400 Gramm Sahne
  • 1 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
Zusätzlich
  • Puderzucker zum Bestäuben
Anleitung
  1. Wir beginnen damit Wasser, Salz und Butter in einen Topf zu geben. Wir kochen unsere Zutaten nun auf und nehmen sie dann wieder vom Herd. Als Nächstes rühren wir Mehl unter und stellen den Topf wieder auf den Herd. Abbrennen - das heißt wir werden die Masse nun unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis sie zu einem Klumpen geworden ist. Dabei entsteht auf dem Topfboden eine helle Schicht. Erneut nehmen wir den Topf vom Herd und lassen es auskühlen.
  2. Nun verquirlen wir einzeln die Eier und rühren sie unter bis der Teig eine homogene Masse ergibt.
  3. Anschließend können wir den Ofen auf 220° C Ober-/Unterhitze vorheizen, und dabei ein Schälchen mit heißem Wasser unten in den Backofen stellen. Das machen wir damit Wasserdampf entstehen kann.
  4. Jetzt nehmen wir ein Backblech und legen es mit Backpapier aus. Darauf können wir nun mit einem Spritzbeutel mit Stern- oder Lochtülle (alternativ gehen auch Teelöffel) kleine Häufchen formen. Das Blech schieben wir nun in den Ofen und lassen es für ca. 30 Minuten backen. Beim Backen muss der Ofen stets geschlossen bleiben damit die Windbeutel nicht zusammenfallen.
  5. Nach dem Backvorgang schneiden wir die Windbeutel waagerecht mit einer Schere auf und lassen sie auskühlen. Er kurz bevor wir sie servieren wollen schlagen wir unsere Sahne mit Sahnsteif, Zucker und Vanillezucker steif und füllen unsere Beutel. Am einfachsten geht das auch wieder mit einem Spritzbeutel. Nachdem wir den Deckel auf unsere Füllung gegeben haben, bestäuben wir die Windbeutel mit Puderzucker. Jetzt sind sie auch schon servierbereit.

 

Windbeutel

Windbeutel

Wir beginnen damit Wasser, Salz und Butter in einen Topf zu geben. Wir kochen unsere Zutaten nun auf und nehmen sie dann wieder vom Herd. Als Nächstes rühren wir Mehl unter und stellen den Topf wieder auf den Herd. Abbrennen – das heißt wir werden die Masse nun unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis sie zu einem Klumpen geworden ist. Dabei entsteht auf dem Topfboden eine helle Schicht. Erneut nehmen wir den Topf vom Herd und lassen es auskühlen. Nun verquirlen wir einzeln die Eier und rühren sie unter, bis der Teig eine homogene Masse ergibt.

Anschließend können wir den Ofen auf 220° C Ober-/Unterhitze vorheizen, und dabei ein Schälchen mit heißem Wasser unten in den Backofen stellen. Das machen wir damit Wasserdampf entstehen kann. Jetzt nehmen wir ein Backblech und legen es mit Backpapier aus. Darauf können wir nun mit einem Spritzbeutel mit Stern- oder Lochtülle (alternativ gehen auch Teelöffel) kleine Häufchen formen. Das Blech schieben wir nun in den Ofen und lassen es für ca. 30 Minuten backen. Beim Backen muss der Ofen stets geschlossen bleiben damit die Windbeutel nicht zusammenfallen.

Mit Puderzucker bestäubt

Mit Puderzucker bestäubt

Windbeutel können frisch serviert oder eingefroren werden

Nach dem Backvorgang schneiden wir die Windbeutel vorsichtig waagerecht auf und lassen sie auskühlen. Erst kurz bevor wir sie servieren wollen schlagen wir unsere Sahne mit Sahnsteif, Zucker und Vanillezucker steif und füllen unsere Beutel. Am einfachsten geht das auch wieder mit einem Spritzbeutel. Nachdem wir den Deckel auf unsere Füllung gegeben haben, bestäuben wir die Windbeutel mit Puderzucker. Jetzt sind sie auch schon servierbereit.

Windbeutel angerichtet

Fertig angerichtet

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und würde mich über eure Kommentare freuen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte: