post

Dieses Mal habe ein Grundrezept für euch, welches ich noch für verschiedene Kuchen und Torten verwenden werde, und zwar geht es um den Wiener Boden.

Der Wiener Boden ist ideal um Schichttorten wie Buttercremetorten oder Sahnetorten herzustellen.

Motivtorte Marienkäfer mit Wiener Boden
Author:
Vorbereitungszeit: 
Koch-/Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Die Zutaten
  • 8 ganze Eier
  • 200 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Mehl
  • 1 Prise Salz
  • Vanillearoma
Anleitung
  1. Für die Wiener Masse nehmen wir zu aller Erst die Eier und trennen diese. Das Eiweiß schlagen wir nun mit 150g Zucker sowie einer Prise Salz auf. Wir schlagen es so lange auf bis unsere Rührstäbe von alleine im Eiweiß stehen bleiben.
  2. Das Eigelb hingegen wird mit 50g Zucker cremig gerührt und geben dann ein paar Tropfen Vanillearoma hinzu. Den Backofen können wir schon einmal auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Währenddessen sieben wir das Mehl zwei bis dreimal. Wir vermengen anschließend leicht das Eigelb mit dem Eischnee, so dass der Eischnee nicht zusammenfällt.
  3. Das gesiebte Mehl heben wir mit einem Schneebesen leicht unter die Eimasse. Einen Tortenring (in unserem Fall einen mit 28cm Durchmesser; nach Belieben andere Größen) mit Backpapier bespannen - alternativ eine Springform mit Backpapier auslegen - dann die Wiener Masse hinein geben und diese gleichmäßig verteilen.
  4. Für ungefähr 25 - 30 Minuten backen wir den Teig nun im unteren Drittel des Backofens. Nach dem Backvorgang lösen wir den Wiener Boden vorsichtig aus der Springform und lassen ihn abkühlen. Den fertigen Wiener Boden können wir abschließend in die gewünscht Anzahl von Platten teilen.

 

Wiener Boden - ungeschnitten

Wiener Boden – ungeschnitten

Für die Wiener Masse nehmen wir zu aller Erst die Eier und trennen diese. Das Eiweiß schlagen wir nun mit 150g Zucker sowie einer Prise Salz auf. Wir schlagen es so lange auf bis unsere Rührstäbe von alleine im Eiweiß stehen bleiben. Das Eigelb hingegen wird mit 50g Zucker cremig gerührt und geben dann ein paar Tropfen Vanillearoma hinzu. Den Backofen können wir schon einmal auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Währenddessen sieben wir das Mehl zwei bis dreimal. Wir vermengen anschließend leicht das Eigelb mit dem Eischnee, so dass der Eischnee nicht zusammenfällt.

Wiener Boden backen

Das gesiebte Mehl heben wir mit einem Schneebesen leicht unter die Eimasse. Einen Tortenring (in unserem Fall einen mit 28cm Durchmesser; nach Belieben andere Größen) mit Backpapier bespannen – alternativ eine Springform mit Backpapier auslegen – dann die Wiener Masse hinein geben und diese gleichmäßig verteilen. Für ungefähr 25 – 30 Minuten backen wir den Teig nun im unteren Drittel des Backofens. Nach dem Backvorgang lösen wir den Wiener Boden vorsichtig aus der Springform und lassen ihn abkühlen. Den fertigen Wiener Boden können wir abschließend in die gewünschte Anzahl von Platten teilen.

Demnächst werde ich eine Motivtorte mit diesem Wiener Boden backen. Ich wünsche Euch wie immer viel Spaß mit diesem Grundrezept 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte: