post

Ein weiterer traditioneller Blechkuchen der super schmeckt ist der Mandel-Bienenstich. Ich habe ihn einmal als cremige runde Variante mit einer Paradiescreme gebacken.

Der deutsche Küchenklassiker ist sehr beliebt und hat weit verbreitet seine Liebhaber. Cremiger Pudding sowie knackige Mandelschicht, machen den Mandel-Bienenstich zu einem exzellenten Kuchen.

Cremiger Mandel-Bienenstich
Author:
Vorbereitungszeit: 
Koch-/Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Die Zutaten
Für den Teig
  • 300 Gramm Mehl
  • 70 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 ganzes Ei
  • 125 ml Milch
  • 50 Gramm warme Butter
Für den Belag
  • 150 Gramm Butter
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Honig
  • 3 EL Schlagsahne (von den 400ml der Creme nehmen)
  • 150 Gramm gehobelte Mandeln
Für die Creme
  • 1 Päckchen Paradiescreme
  • 400 Gramm kalte Schlagsahne
Zusätzlich
  • 28 cm Springform
Anleitung
  1. Wir beginnen damit den Teig für unseren Mandel-Bienenstich herzustellen. Dafür nehmen wir unsere Milch und erwärmen diese zuerst leicht. Nun geben wir die warme Milch in eine Rührschüssel und lösen die Trockenhefe in der Milch auf. Als nächstes schmelzen wir die Butter und fügen sie ebenso hinzu. Mit einem Handrührgerät beginnen wir alles für ca. 5 Minuten zu verkneten. Abschließend lassen wir den verkneteten Teig zugedeckt an einem warmen Ort für ungefähr 30 Minuten gehen.
  2. Während unser Teig geht, widmen wir uns dem Belag. Dafür nehmen wir alle Zutaten des Belages, außer den Mandeln und kochen das Ganze kurz in einem Topf auf. Danach nehmen wir den Topf vom Herd und rühren die gehobelten Mandeln hinein. Die Mandelmasse lassen wir jetzt etwas abkühlen.
  3. Zu Beginn heizen wir den Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vor. Wenn der Teig aufgegangen ist, können wir ihn auf die Größe der Springform ausrollen. Auf dem ausgerollten Hefeteig können wir nun unseren Belag gleichmäßig verteilen. Der belegte Teig kann nun in der Springform für ca. 20 - 25 Minuten auf mittlerer Schiene gebacken werden.
  4. Während des Backvorgangs können wir die Creme herstellen. Dafür nehmen wir die Paradiescreme und geben sie mit der verbliebenen Sahne in eine Rührschüssel, und befolgen die Anleitung der Paradiescreme. Folgend stellen wir die Paradiescreme kalt.
  5. Wenn der Teig fertig gebacken ist, lassen wir ihn zuerst auskühlen und schneiden ihn anschließend waagerecht in zwei gleich große Teile. Auf der unteren Hälfte verteilen wir jetzt unsere kaltgestellte Creme gleichmäßig. Bevor wir nun die obere Hälfte auf der Creme platzieren, empfiehlt es sich die obere Platte samt Belag schon mit einem Messer vorzuschneiden. Der Gedanke dahinter ist relativ einfach; da der Belag mit den Mandeln härter als die Creme ist, würde beim Schneiden und dem daraus resultierenden Druck, die Creme zusammengedrückt werden und an den Seiten herauslaufen.

 

Mandel-Bienenstich

Mandel-Bienenstich

Wir beginnen damit den Teig für unseren Mandel-Bienenstich herzustellen. Dafür nehmen wir unsere Milch und erwärmen diese zuerst leicht. Nun geben wir die warme Milch in eine Rührschüssel und lösen die Trockenhefe in der Milch auf. Als nächstes schmelzen wir die Butter und fügen sie ebenso hinzu. Mit einem Handrührgerät beginnen wir alles für ca. 5 Minuten zu verkneten. Abschließend lassen wir den verkneteten Teig zugedeckt an einem warmen Ort für ungefähr 30 Minuten gehen.

Während unser Teig geht, widmen wir uns dem Belag. Dafür nehmen wir alle Zutaten des Belages, außer den Mandeln und kochen das Ganze kurz in einem Topf auf. Danach nehmen wir den Topf vom Herd und rühren die gehobelten Mandeln hinein. Die Mandelmasse lassen wir jetzt etwas abkühlen.

angerichtet mit Honig Mandel-Bienenstich

Mandel-Bienenstich mit Honig angerichtet

Mandel-Bienenstich

Zu Beginn heizen wir den Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vor. Wenn der Teig aufgegangen ist, können wir ihn auf die Größe der Springform ausrollen. Auf dem ausgerollten Hefeteig können wir nun unseren Belag gleichmäßig verteilen. Der belegte Teig kann nun in der Springform für ca. 20 – 25 Minuten auf mittlerer Schiene gebacken werden.

Während des Backvorgangs können wir die Creme herstellen. Dafür nehmen wir die Paradiescreme und geben sie mit der verbliebenen Sahne in eine Rührschüssel, und befolgen die Anleitung der Paradiescreme. Folgend stellen wir die Paradiescreme kalt.

Wenn der Teig fertig gebacken ist, lassen wir ihn zuerst auskühlen und schneiden ihn anschließend waagerecht in zwei gleich große Teile. Auf der unteren Hälfte verteilen wir jetzt unsere kaltgestellte Creme gleichmäßig. Bevor wir nun die obere Hälfte auf der Creme platzieren, empfiehlt es sich die obere Platte samt Belag schon mit einem Messer vorzuschneiden. Der Gedanke dahinter ist relativ einfach; da der Belag mit den Mandeln härter als die Creme ist, würde beim Schneiden und dem daraus resultierenden Druck, die Creme zusammengedrückt werden und an den Seiten herauslaufen.

Mandel-Bienenstich

Schichten des Mandel-Bienenstichs

Wie immer wünsche ich Euch viel Spaß beim nachbacken, und lasst es Euch schmecken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte: