post

Heute wollte ich mal etwas Anderes zubereiten und habe ein paar Gläser Himbeermarmelade gekocht. Ideal zu selbst gebackenem Brot, welches wir auch noch zuhause haben, oder als kleines Geschenk im Familien- und Bekanntenkreis.

Dieses Mal zeige ich Euch ein einfaches Rezept meiner hausgemachten Himbeermarmelade.

5.0 from 1 reviews
Himbeermarmelade
Author:
Stückzahl: 7 Gläser á 167 ml
Vorbereitungszeit: 
Koch-/Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Die Zutaten
  • 1 Kilogramm Himbeeren
  • Diamant Gelierzucker im Verhältnis 2:1
  • Bei Bedarf 1 Vanilleschote oder andere Gewürze
Anleitung
  1. Zu aller Erst nehmen wir die Himbeeren und den Gelierzucker, geben diese in einen Topf und erhitzen ihn auf dem Herd auf der höchsten Stufe unter ständigem Rühren. Sobald sich der Gelierzucker aufgelöst hat, schneiden wir eine Vanilleschote längs auf, kratzen das Vanillemark heraus und geben es den Topf. Die Vanilleschote selbst kann ebenso in den Topf gegeben werden. Der Fruchtbrei muss nun 3 Minuten unter Rühren sprudelnd gekocht werden. Nun den Topf vom Herd nehmen und bei Bedarf kann man nun die Marmelade pürieren und sieben.
  2. Man kann nun die heiße Marmelade in bereits abgekochte Einmachgläser füllen. Anschließend den Deckel der Gläser fest verschließen und die Marmelade mit dem Deckel nach unten hinstellen. Dies macht man um ein Vakuum zu erzeugen. Auch wenn im Internet beide Meinungen vertreten sind, Glas umdrehen nötig oder nicht, mache ich es aus Gewohnheit trotzdem. 🙂
  3. Nach 10 Minuten können die Gläser richtig herum aufgestellt werden. Die Himbeermarmelade ist nun fertig und verzehrbereit. Es steht euch nun nichts mehr im Wege in den Genuss frischer Himbeermarmelade zu kommen. 🙂
  4. Die Haltbarkeit der verschlossenen Marmeladengläser beträgt mindestens 1 Jahr. Bei den bereits geöffneten Gläsern sollte die Himbeermarmelade nach ca 2 Wochen verzehrt werden.

Weiterhin benötigen wir Einmachgläser zur Lagerung unserer Himbeermarmelade.

Himbeermarmelade mit Löffel

Himbeermarmelade auf selbstgebacknem Brot

Zu aller Erst nehmen wir die Himbeeren und den Gelierzucker, geben diese in einen Topf und erhitzen ihn auf dem Herd auf der höchsten Stufe unter ständigem Rühren. Sobald sich der Gelierzucker aufgelöst hat, schneiden wir eine Vanilleschote längs auf, kratzen das Vanillemark heraus und geben es den Topf. Die Vanilleschote selbst kann ebenso in den Topf gegeben werden. Der Fruchtbrei muss nun 3 Minuten unter Rühren sprudelnd gekocht werden. Nun den Topf vom Herd nehmen und bei Bedarf kann man nun die Marmelade pürieren und sieben.

Gläser mit Himbeermarmelade befüllen

Man kann nun die heiße Marmelade in bereits abgekochte Einmachgläser füllen. Anschließend den Deckel der Gläser fest verschließen und die Marmelade mit dem Deckel nach unten hinstellen. Dies macht man um ein Vakuum zu erzeugen. Auch wenn im Internet beide Meinungen vertreten sind, Glas umdrehen nötig oder nicht, mache ich es aus Gewohnheit trotzdem. 🙂

Nach 10 Minuten können die Gläser richtig herum aufgestellt werden. Die Himbeermarmelade ist nun fertig und verzehrbereit. Es steht euch nun nichts mehr im Wege in den Genuss frischer Himbeermarmelade zu kommen. 🙂

Die Haltbarkeit der verschlossenen Marmeladengläser beträgt mindestens 1 Jahr. Bei den bereits geöffneten Gläsern sollte die Himbeermarmelade nach ca 2 Wochen verzehrt werden.

Himbeermarmelade auf dem Brot

Fertig bestrichenes Brot mit hausgemachter Himbeermarmelade

Wenn Ihr Anregungen habt oder etwas nicht ganz klar wird, hinterlasst einfach einen Kommentar.

Und jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachkochen der Himbeermarmelade. 🙂

ein Kommentar auf “Himbeermarmelade schnell und einfach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte: