post

Dieses Mal habe ich einen Frankfurter Kranz gebacken. Die leckere Torte mit feiner Creme und Krokant ist immer ein gern gesehener Klassiker.

Die ringförmige Buttercremetorte besteht aus mehreren Schichten Teig- und Buttercrememasse. Das ganze wird dann am Ende mit Krokant bestreut sein.

Frankfurter Kranz Buttercremetorte
Author:
Vorbereitungszeit: 
Koch-/Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Die Zutaten
Für den Teig
  • 250 Gramm Butter
  • 200 Gramm Puderzucker
  • 150 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Speisestärke
  • 4 ganze Eier
  • 2 EL Orangenlikör
  • 1 TL Backpulver
  • etwas Butter für die Form
Für die Creme
  • 500 ml Milch
  • 50 Gramm Zucker
  • 150 Gramm weiche Butter
  • 50 Gramm Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 2 EL Orangenlikör/Saft
Zusätzlich
  • 150 Gramm Mandelkrokant
  • 150 Gramm Aprikosenkonfitüre
Anleitung
  1. Dieses Mal beginnen wir direkt den Ofen vorzuheizen; 180° C Ober-/Unterhitze. Wir streichen die Backform mit Butter aus und stellen die Form kalt.
  2. Für unseren Teig werden wir zuerst die Butter zerlassen. Separat rühren wir die Eier mit dem Puderzucker schaumig und rühren dann den Likör/Saft unter. Anschließend nehmen wir das Mehl zusammen mit Speisestärke und Backpulver und sieben es in die Eiercreme. Wir heben dann die flüssige Butter unter und vermischen es gut. Den Teig können wir jetzt in unsere Form füllen und für 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Nach dem Backvorgang lassen wir den Kuchen auskühlen.
  3. Für die Creme nehmen wir 100 ml der Milch zusammen mit dem Zucker und dem Puddingpulver und verrühren alles miteinander. Die restlichen 400 ml Milch kochen wir jetzt auf und geben dann unsere Puddingpulver-Mischung hinein und lassen es unter Rühren erneut kurz aufkochen. Die Masse sollte dadurch leicht andicken. Anschließend lassen wir den Pudding auskühlen, rühren ihn aber zeitweise dabei um.
  4. Wir nehmen jetzt die Butter und den Puderzucker und rühren sie zusammen cremig. Wenn der Pudding abgekühlt ist, können wir ihn portionsweise (Esslöffel) unter die Buttermasse rühren und zu einer luftigen Creme aufschlagen.
  5. Wir schneiden jetzt den Kuchen zweimal waagerecht durch und erwärmen dann die Konfitüre. Diese streichen wir nun durch ein Sieb und rühren dann unseren Likör/Saft hinein. Die unteren Schnittflächen der Kuchenteile bestreichen wir jetzt mit der Konfitüre und geben dann ca. die Hälfte der Creme darauf.
  6. Jetzt können wir den Kranz wieder zusammensetzen und mit der restlichen Konfitüremischung bestreichen. Die Glasur lassen wir kurz trocknen und überziehen den Kranz dann mit der restlichen Creme. Abschließend bestreuen wir den Kranz rund herum mit Mandelkrokant.

Weiterhin benötigen wir eine Kranzform mit 26 cm Durchmesser; wenn nicht vorhanden, kann auch eine Gugelhupf-Form genutzt werden.

Mit Kirschen garniert

Mit Kirschen garniert

Dieses Mal beginnen wir direkt den Ofen vorzuheizen; 180° C Ober-/Unterhitze. Wir streichen die Backform mit Butter aus und stellen die Form kalt.
Für unseren Teig werden wir zuerst die Butter zerlassen. Separat rühren wir die Eier mit dem Puderzucker schaumig und rühren dann den Likör/Saft unter. Anschließend nehmen wir das Mehl zusammen mit Speisestärke und Backpulver und sieben es in die Eiercreme. Wir heben dann die flüssige Butter unter und vermischen es gut. Den Teig können wir jetzt in unsere Form füllen und für 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Nach dem Backvorgang lassen wir den Kuchen auskühlen.

Für die Creme nehmen wir 100 ml der Milch zusammen mit dem Zucker und dem Puddingpulver und verrühren alles miteinander. Die restlichen 400 ml Milch kochen wir jetzt auf und geben dann unsere Puddingpulver-Mischung hinein und lassen es unter Rühren erneut kurz aufkochen. Die Masse sollte dadurch leicht andicken. Anschließend lassen wir den Pudding auskühlen, rühren ihn aber zeitweise dabei um. Wir nehmen jetzt die Butter und den Puderzucker und rühren sie zusammen cremig. Wenn der Pudding abgekühlt ist, können wir ihn portionsweise (Esslöffel) unter die Buttermasse rühren und zu einer luftigen Creme aufschlagen.

Frankfurter Kranz

Frankfurter Kranz

Frankfurter Kranz herstellen

Wir schneiden jetzt den Kuchen zweimal waagerecht durch und erwärmen dann die Konfitüre. Diese streichen wir nun durch ein Sieb und rühren dann unseren Likör/Saft hinein. Die unteren Schnittflächen der Kuchenteile bestreichen wir jetzt mit der Konfitüre und geben dann ca. die Hälfte der Creme darauf. Jetzt können wir den Kranz wieder zusammensetzen und mit der restlichen Konfitüremischung bestreichen. Die Glasur lassen wir kurz trocknen und überziehen den Kranz dann mit der restlichen Creme. Abschließend bestreuen wir den Kranz rund herum mit Mandelkrokant.

Frankfurter Kranz fertig

Fertiger Frankfurter Kranz

Fertig ist unser Frankfurter Kranz 🙂 Ich wünsche wie immer viel Spaß beim nachbacken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte: