post

Leckere Blaubeermuffins habe ich dieses Mal gebacken. Blaubeere ist der regionale Name für die Heidelbeere. Wildbeere, Schwarzbeere, Moosbeere, Waldbeere sind weitere Namen für die süß-säuerliche Beere.

Da ich noch einige Blaubeeren übrig hatte, dachte ich mir diese in Blaubeermuffins zu verwandeln.

Blaubeermuffins
Author:
Stückzahl: 12
Vorbereitungszeit: 
Koch-/Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Die Zutaten
  • 250 Gramm frische Blaubeeren
  • 70 Gramm Butter
  • 250 Gramm Mehl
  • 150 Gramm Zucker
  • 120 ml Milch
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 ganze Eier
Zusätzlich
  • eine Muffinform
  • Butter und Mehl für die Form oder alternativ Papierförmchen
Anleitung
  1. Die Mulden unserer Muffinform fetten wir mit ein wenig Butter ein und bestäuben sie dann mit Mehl. Man kann aber auch, wie in unserem Fall, kleine Papierförmchen in die Muffinmulden stellen.
  2. In einem kleinen Topf werden wir die Butter bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen. In einer Rührschüssel vermischen wir Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker. In einer zweiten Schüssel verrühren wir die geschmolzene Butter mit Milch und den Eiern.
  3. Nun geben wir die flüssige Buttermischung zu der Mehlmischung und verrühren alle kurz mit einem Handrührgerät damit alles miteinander vermischt und feucht ist. Jetzt rühren wir die Blaubeeren unter den Teig und füllen die Muffinförmchen anschließend mit einem Esslöffel ca. ¾ voll.
  4. Der Ofen muss auf 180° C Ober-/Unterhitze vorgeheizt sein und wird dann mit dem Muffinblech auf mittlerer Schiene bestückt. Der Backvorgang dauert ca. 20 Minuten. Sobald die Muffins an der Oberfläche aufreißen, sind sie fertig. Wir lassen die Muffins ca. 5 Minuten abkühlen und können sie dann aus der Form herauslösen.

 

Blaubeermuffins

Blaubeermuffins

Die Mulden unserer Muffinform fetten wir mit ein wenig Butter ein und bestäuben sie dann mit Mehl. Man kann aber auch, wie in unserem Fall, kleine Papierförmchen in die Muffinmulden stellen. In einem kleinen Topf werden wir die Butter bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen. In einer Rührschüssel vermischen wir Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker. In einer zweiten Schüssel verrühren wir die geschmolzene Butter mit Milch und den Eiern.

Nun geben wir die flüssige Buttermischung zu der Mehlmischung und verrühren alle kurz mit einem Handrührgerät damit alles miteinander vermischt und feucht ist. Jetzt rühren wir die Blaubeeren unter den Teig und füllen die Muffinförmchen anschließend mit einem Esslöffel ca. 3/4 voll.

Offener Muffin

Offener Muffin

 

Blaubeermuffins backen

Der Ofen muss auf 180° C Ober-/Unterhitze vorgeheizt sein und wird dann mit dem Muffinblech auf mittlerer Schiene bestückt. Der Backvorgang dauert ca. 20 Minuten. Sobald die Muffins an der Oberfläche aufreißen, sind sie fertig. Wir lassen die Muffins ca. 5 Minuten abkühlen und können sie dann aus der Form herauslösen.

Die Muffins können natürlich auch mit jedem anderen Obst gebacken werden. Beispielsweise Pfirsiche, Kirschen, Äpfel oder Aprikosen.

Fertig garniert

Fertig garniert

Wie jedes Mal wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte: