post

Es gibt wieder einmal ein klassisches Rezept für euch, und zwar ein sehr beliebter Kuchen in Deutschland; der Käsekuchen.

Der Käsekuchen ist überall in Deutschland bekannt, und wird zu großen Teilen aus Quark hergestellt. Er ist sehr cremig und hat einen feinen Boden.

Käsekuchen mit Boden
Author:
Vorbereitungszeit: 
Koch-/Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Die Zutaten
Für den Teig.
  • 160 Gramm Weizenmehl
  • 75 Gramm Zucker
  • 75 Gramm Margarine
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ½ TL Backpulver
  • 1 ganzes Ei
  • 1 Prise Salz
Für die Füllung:
  • 200 Gramm Schlagsahne
  • 500 Gramm Magerquark
  • 100 Gramm Zucker
  • 2 Eiweiß
  • 2 Eigelb
  • 3 EL Zitronensaft
  • 35 Gramm Speisestärke
Zusätzlich
  • 26 cm Ø Springform
Anleitung
  1. Wir beginnen direkt damit den Boden der Springform einzufetten und zu bemehlen, und heizen den Backofen auf 180 °C Umluft vor. Für unseren Teig nehmen wir das Mehl sowie Backpulver und vermischen es in einer Rührschüssel. Die restlichen Zutaten für den Teig geben wir nacheinander hinzu. Mit dem Handrührgerät und den dazugehörigen Knethaken, werden die Zutaten zuerst auf niedrigster und anschließend auf höchster Stufe verarbeitet.
  2. Der Teig wird nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchgeknetet und dann zu einer Kugel geformt. Zwei Drittel des Teiges rollen wir aus um den Boden der Springform zu bedecken. Den Springformrand stellen wir darum und stechen den Teig auf dem Boden mehrmals mit einer Gabel ein.
  3. Die Springform samt Teig stellen wir jetzt auf dem Rost in den Backofen. Für etwa 10 Minuten wird der Boden im unteren Drittel des Ofens gebacken. Nach dem Vorbacken lassen wir den Boden abkühlen und reduzieren die Temperatur des Backofens auf 140 °C Umluft. Das letzte Drittel Teig formen wir zu vier gleich langen Rollen und legen sie auf den vorgebackenen Boden. Die Rolle drücken wir dann zu einem ca. 3 cm hohen Rand an die Form an.
  4. Für die Füllung des Käsekuchens nehmen wir als erstes das Eiweiß und schlagen es steif. Anschließend wird die Schlagsahne steif geschlagen. Nun verrühren wir den Magerquark mit Zucker, Speisestärke, Eigelb und Zitronensaft. Das geschlagene Eiweiß sowie die Sahne heben wir jetzt unter die Quarkmasse. Diese Masse verteilen wir gleichmäßig auf dem vorgebackenen Boden.
  5. Im unteren Drittel des Ofens wird der Kuchen jetzt bei den zuvor eingestellten 140 °C Umluft für ca. 75 Minuten gebacken. Nach dem Backvorgang lassen wir den Kuchen noch für 15 Minuten bei leicht geöffneter Backofentür im ausgeschalteten Backofen stehen, damit die Oberfläche nicht reißt. Abschließend kann der Kuchen auf einem Kuchenrost in der Form auskühlen.

 

Käsekuchen mit Boden

Käsekuchen mit Boden

Wir beginnen direkt damit den Boden der Springform einzufetten und zu bemehlen, und heizen den Backofen auf 180 °C Umluft vor. Für unseren Teig nehmen wir das Mehl sowie Backpulver und vermischen es in einer Rührschüssel. Die restlichen Zutaten für den Teig geben wir nacheinander hinzu. Mit dem Handrührgerät und den dazugehörigen Knethaken, werden die Zutaten zuerst auf niedrigster und anschließend auf höchster Stufe verarbeitet.

Der Teig wird nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchgeknetet und dann zu einer Kugel geformt. Zwei Drittel des Teiges rollen wir aus um den Boden der Springform zu bedecken. Den Springformrand stellen wir darum und stechen den Teig auf dem Boden mehrmals mit einer Gabel ein.

Käsekuchen mit Boden

Käsekuchen mit Boden

[amazon_link asins=’B000IYGH28,B00EFEZ0RA,B0028YCFW2′ template=’ProductCarousel‘ store=’leckergebacken-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’05b76db6-0c00-11e7-b12d-4d52bb9921ac‘]

Käsekuchen nach klassischer Art

Die Springform samt Teig stellen wir jetzt auf dem Rost in den Backofen. Für etwa 10 Minuten wird der Boden im unteren Drittel des Ofens gebacken. Nach dem Vorbacken lassen wir den Boden abkühlen und reduzieren die Temperatur des Backofens auf 140 °C Umluft. Das letzte Drittel Teig formen wir zu vier gleich langen Rollen und legen sie auf den vorgebackenen Boden. Die Rolle drücken wir dann zu einem ca. 3 cm hohen Rand an die Form an.

Käsekuchen

Käsekuchen nach klassischer Art gebacken

Für die Füllung des Käsekuchens nehmen wir als erstes das Eiweiß und schlagen es steif. Anschließend wird die Schlagsahne steif geschlagen. Nun verrühren wir den Magerquark mit Zucker, Speisestärke, Eigelb und Zitronensaft. Das geschlagene Eiweiß sowie die Sahne heben wir jetzt unter die Quarkmasse. Diese Masse verteilen wir gleichmäßig auf dem vorgebackenen Boden.

Im unteren Drittel des Ofens wird der Kuchen jetzt bei den zuvor eingestellten 140 °C Umluft für ca. 75 Minuten gebacken. Nach dem Backvorgang lassen wir den Kuchen noch für 15 Minuten bei leicht geöffneter Backofentür im ausgeschalteten Backofen stehen, damit die Oberfläche nicht reißt. Abschließend kann der Kuchen auf einem Kuchenrost in der Form auskühlen.

Käsekuchen

Käsekuchen mit Boden

Viel Spaß beim nachbacken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte: